DAS GESCHIRR-MUSEUM

24. AUGUST 2016
Ferienspaß im Geschirr-Museum und in der hist. Geschirr-Fabrik

Ferienspaß 2016Heuer konnten die Kinder nach einem kurzen Rundgang durch das Geschirr-Museum einen Blick
in das Wilhelmsburger Steingut-Schaudepot werfen und viele interessante Stücke entdecken:

Uhren
Teller und Tassen (auch mit Märchenmotiven)
alte Waschschüsseln Weihbrunnkessel und vieles mehr...

 

Nach der Besichtigung der historischen Stücke stand ein Rundgang im neuen Werkraum am Programm.

Besonders interessant waren für viele die künstlerischen Stücke, die erst vor wenigen Monaten hier im neuen Werkraum entstanden sind.

Einige Gipsformen und Objekte sind von Studierenden der New Design University erhalten geblieben, die heuer hier den Räumlichkeiten erstmals wieder frische Keramikluft reinzaubern konnten.

002
004 Interessant war für die Kinder auch die historische Gipsform eines Reiters.
Auf Grund dieser Form konnte den Kindern vermittelt werden,
dass meist mehrere Gipsformen für das Erstellen einer Figur notwendig sind.
Ein fertiges Exemplar des Reiters hatten sie bereits zuvor im Museum in einer Vitrine entdeckt.

Anhand von historischen Fotos konnten die Kinder verschiedenste Arbeitsschritte erkennen, die bei der Geschirrerzeugung notwendig waren.
Besonders imposant waren die großen Glasurmühlen, die sich nun schon seit vielen Jahrzehnten im Dornröschenschlaf befinden.

Zum Abschluss wurden im Lichtensternzimmer eifrig Daisy Tassen aus Papier gebastelt, wobei sich jedes Kind seine Farbe aussuchen konnte und die selbst gebastelte Tasse mit nach Hause nehmen konnte.

Es hat uns sehr gefreut, dass auch heuer Kinder dabei waren, die wir schon im Vorjahr beim Ferienspaß begrüßen konnten.

Wir bedanken uns bei den Kindern für die tolle Aufmerksamkeit und würden uns freuen, die Kinder schon bald auch mit ihren Eltern bei uns begrüßen zu dürfen.

Ein herzliches Dankeschön auch an Frau GR Sylvia Müllner, die als Betreuerin für die Kinder im Rahmen der Aktion Ferienspaß mitgeholfen hat.

Martina Fink
Verein Wilhelmsburger Geschirr-Museum

003

Merken